Zur Übersicht

Wie pflegst Du Deine Zähne richtig?

Erinnerst Du Dich daran, wie in der Schule ein Schulzahnarzt oder Schulzahnärztin vorbeikam, um gemeinsam die Zähne zu putzen? Wie alle in der Klasse lila oder dunkelblau färbenden Tabletten im Mund zergehen lassen mussten und diese dann farbige Flecken auf den Zähnen hinterliessen? Die einen Schüler:innen hatten dann teilweise stärker gefärbte Zähne und die andere weniger.

Andrea Seraina Author
Andrea Seraina
Dental Content Specialist
26.09.20226 min. Lesedauer
Alpine White Zahnpflege

Diese Tabletten sind sogenannte Plaque-Tests, welche Dir helfen, Deine Mundhygiene zu verbessern. Denn die dunkel gefärbten Stellen zeigen Dir auf, wo Ablagerungen von Plaque sind und nochmals geputzt werden muss. Richtiges Zähneputzen ist nicht selbstverständlich und will gelernt sein.

Eine sorgfältige und gute Mundhygiene beginnt mit sauberen Zähnen. Aber wie putzt man die Zähne eigentlich richtig? Nachfolgend zeigen wir auf, wie Du deine Zähne richtig reinigen solltest.

Weshalb musst Du auf eine richtige Zahnpflege achten?

Je nach Alter und Lebensstil benötigen Deine Zähne eine bestimmte Pflege. Ausserdem entwickelt sich Deine Putztechnik im Laufe der Jahre, denn die Ess- und Lebensgewohnheiten sowie die Entwicklung Deines Gebisses haben einen Einfluss darauf.

Hast Du eine parodontale Erkrankung (z.B. Parodontitis) oder Karies, sollte die Zahnpflege anders sein, als diese einer Person mit einer optimalen Zahngesundheit. Aktuelle Stressfaktoren beeinflussen auch die Mundpflege, da sie sich auf die Mundflora und den Speichelfluss auswirken.

Zahnpflege für saubere Zähne

Es gibt unzählige Techniken, wie man die Zähne putzen soll. Doch grundsätzlich gilt bei einer Reinigung mit einer Handzahnbürste, dass Du damit kein zu grosser Druck ausüben solltest. Früher wurde eine kreisende Bewegung empfohlen („Fones-Technik“). Diese Technik gilt mittlerweile jedoch als veraltet und Experten empfehlen, die Zähne nach der sogenannten „Bass-Methode“ oder „Stillmann-Technik“ - auch Fege-Technik genannt -  zu putzen. 

So wird die Zahnbürste mit sehr leichtem Druck in einem 45 Grad Winkel zum Zahnfleisch angesetzt. Bei der „Bass-Methode“ sollte man sie sanft Hin- und Herbewegen, wodurch der Plaque vom Zahn und soweit möglich von den Zahnzwischenräumen gelöst wird. Damit sollte man alle Zahnflächen reinigen.

Bei der „Stillmann-Technik“ beginnt die Bewegung mit den Borsten am Zahnfleisch und das Borstenfeld wird zum Zahn hin abgerollt. Wichtig ist hier immer vom Zahnfleisch zum Zahn, also von rot nach weiss. Mit dieser Putztechnik sollte der Schmutz vom Zahn gefegt werden. Auf den Kauflächen sollte die Zahnbürste einfach hin und her bewegt werden. Die Reinigungsreihenfolge kann man sich mit der KAI-oder IKA-Systematik merken - K steht für „Kaufläche”, A für „Aussen“ und I für „Innen“. 

Die elektrische Zahnbürste ermöglicht eine noch gründlichere Zahnpflege. Insbesondere mit den sogenannten Schallzahnbürsten gelangst Du durch die Ultraschall Funktion an Stellen, die man mit einer normalen Zahnbürste nicht erreichen kann. Viele elektrische Zahnbürsten haben auch Unterstützungsfunktionen, so dass Du nicht zu viel Druck ausübst oder nach 30 Sekunden ein Vibrationston ertönt, damit Du die nächste Zahnreihe putzt. Grundsätzlich gilt bei der elektrischen Zahnbürste, dass die Bürste systematisch über die äusseren, inneren Zahnflächen und Kauflächen geführt wird. Je nach Grösse des Zahnbürstenkopfes kann auch jeder Zahn einzeln einige Sekunden geputzt werden.

alpine white, dentalhygiene, gesunde zähne, whitening toothpaste, bleaching, alpine white studio, zahnpasta, zahnpaste
4.5
Whitening Toothpaste Extra White
19,90 €75 ml26,53 € / 100 ml

Du möchtest mit jedem Zähneputzen das maximale Whitening Ergebnis? Dann ist diese Zahnpasta mit Aktivkohle und optischem Blaulichtfilter genau für Dich gemacht. Für die tägliche schonende Zahn- und Mundhygiene.

  • Sorgt für extra weisse Zähne
  • Basierend auf unserer klinisch geprüften Whitening Formulierung
  • Remineralisiert den Zahnschmelz und lindert bestehende Zahnempfindlichkeiten
  • Antioxidantien für gesundes Zahnfleisch
  • Formuliert und hergestellt in der Schweiz

Wie häufig solltest Du die Zähne putzen?

Am besten putzt Du Deine Zähne nach jeder Mahlzeit, wenigstens jedoch zweimal täglich während mindestens zwei Minuten. Eine Unterstützung zur Kontrolle sind die eingangs erwähnten Zahnfärbetabletten. Sie machen übrige Zahnbeläge sichtbar, sodass man sieht, an welchen Stellen nochmals geputzt werden sollte. Hat man die Zähne gründlich gereinigt, sind keine Verfärbungen auf den Zahnoberflächen erkennbar. Diese Tabletten sind in Apotheken erhältlich. 

Eine zu häufige Zahnpflege, wie auch das übermässige Pflegen des Zahnfleisches schadet eher, als dass es hilft. Doch es ist wichtiger, dass beim Zähneputzen gründlich vorgegangen wird. Gründlich reinigen bedeutet, dass man einmal täglich Zahnseide benutzt, um die Zwischenräume zu reinigen und gesunde Zähne zu behalten. Eine Ergänzung zur Reinigung der Zwischenräume ist die Anschaffung einer Interdentalbürste, wodurch diese Reinigung der Zahnzwischenräume etwas handlicher wird.

Mundspülungen sollten nicht als Ersatz für das Zähneputzen oder die Verwendung von Zahnseide verwendet werden und gelten lediglich als Unterstützung der Mundhygiene.

Nach dem Genuss von säurehaltigen Nahrungsmitteln und Getränken sollte mindestens zwanzig Minuten gewartet werden, bis die Zähne gereinigt werden. Denn die Säure greift den Zahnschmelz an und wenn man diesen in seinem „verletzlichen Zustand“ auch noch reinigt, beschädigt man ihn eher. 

Auch bei der Zahnpasta sollte man darauf achten, was für Inhaltsstoffe enthalten sind. Wichtig ist auf jeden Fall Fluoride, denn diese schützen zusätzlich vor Karies. Es gibt jedoch auch Stoffe wie Triclosan, welche eher schädlich sind und nicht zwingend in eine Zahnpasta gehören. Worauf du beim Kauf von Zahnpasta achten solltest, findest du hier.

Die richtige Zahnpflege für Kinder

Da sich die Zähne und der Mundraum von Kindern ständig weiterentwickeln, ist für eine optimale Zahnhygiene auch eine angemessene Reinigung erforderlich. Wichtig ist, dass eine Kinderzahnbürste und Kinderzahnpasta verwendet wird. Der Bürstenkopf der Kinderzahnbürste ist weicher und kleiner, so können die Zähne sorgfältig von Belägen entfernt werden. Zudem ist der Fluoridgehalt in den Kinderzahnpasten niedriger, da zu viel Fluorid im jungen Alter zu Zahnfluorose führen kann.

Mundgeruch trotz regelmässiger Zahnpflege?

Du hast Mundgeruch, obwohl du deine Zähne regelmässig putzt? Um mehr über Mundgeruch und die Ursachen zu erfahren, lese diesen Artikel. Jedoch möchten wir kurz sagen, dass Du für einen frischen Atem nicht nur deine Zähne putzen musst. Wichtig ist es auch, die Beläge auf der Zunge mit einem Zungenschaber oder der Zahnbürste zu entfernen und Nahrungsreste in den Zahnzwischenräumen mit Zahnseide zu beseitigen. Besuche zudem regelmässig eine Dentalhygiene, um Speisereste aus schwer zugänglichen Stellen zu entfernen.

alpine white, dentalhygiene, gesunde zähne, whitening strips, bleaching, alpine white studio, zürich, schweiz
Dentalhygiene
150,00 €

Für einen gesunden Mund und schöne Zähne ist eine regelmässige professionelle Zahnreinigung unerlässlich. Unser Fachpersonal erkennt Anzeichen von Karies frühzeitig und beugen diesen vor.

  • Dentalhygiene mit modernsten Technologien
  • Erholsame Atmosphäre und sanfte Behandlung
  • Einfach online buchbar

Zahnpflege mit ALPINE WHITE

Mit unseren Zahnpflege-Produkten möchten wir Dir eine optimale Mundpflege und gesunde Zähne ermöglichen. Zudem wurden unsere Produkte in der Schweiz mit Experten entwickelt und geprüft. Die Whitening Toothpastes gibts in drei verschiedenen Sorten. Mit den Zahnpasten sorgen wir für eine schonende Zahn- und Mundhygiene. Auch unsere weiteren Produkte pflegen den Mundraum und unterstützen Deine Mundgesundheit.

Ausserdem kann eine professionelle Zahnreinigung in unseren Studios in der Schweiz Deine Zahnhygiene optimal fördern.

Das könnte Dich auch interessieren